Bittner Designklassiker.

Sie suchen einen Klassiker, bei uns finden Sie die Originale!

Das Original von KNOLL International

Der Barcelona Chair von Ludwig Mies van der Rohe

In den ersten Entwürfen von Ludwig Mies van der Rohe war der "Deutsche Pavillon" der Weltausstellung 1929 in Barcelona noch ohne Sitzgelegenheit vorgesehen. Um dem spanischen Königspaar bei der Eröffnung des Pavillions eine Sitzgelegenheit bieten zu können entwarf Mies van der Rohe schließlich auch die Möbel zu diesem Pavillon, von denen der Barcelona Chair weltberühmt wurde. Der Sessel wurde ergänzt durch einen passenden Hocker und einem Glastisch. 

Die ersten Käufer waren das Industriellen-Ehepaar Fritz und Greta Tugendhat, welche den Barcelona-Sessel in ihrer Villa Tugendhat in Brno (Brünn) benutzten, die ebenfalls von Mies van der Rohe entworfen worden war. 

Mit einem Rahmen aus flachgezogenem Stahl, hochglänzend verchromt mit Kernlederriemen bepannt und aufliegenden losen lederbezogen Kissen mit Knopfheftung und Lederkeder wurde der Barcelona Chair zur Ikone der Möbelarchitektur des 20. Jahrhunderts.

Die Geschichte des Lounge Chair

Charles & Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Designer-Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Ihr Werk war sehr vielseitig, sie entwarfen Möbel, drehten Filme, fotografierten, konzipierten Ausstellungen und planten und realisierten ihr eigenes Haus in Pacific-Palisades auf damals bahnbrechende Weise.

Der Lounge Chair ist einer der bekanntesten Entwürfe von Charles und Ray Eames. Er entstand 1956 und wurde zum Klassiker der modernen Möbelgeschichte.

„Warum machen wir nicht eine zeitgenössische Version des alten englischen Clubsessels?“ - Mit dieser Frage leitete Charles Eames die mehrjährigen Entwicklungsarbeiten am Lounge Chair ein.

Der Entwurf sollte das Bedürfnis nach einer grossen Sitzgelegenheit befriedigen und dabei ultimativen Komfort mit höchster Qualität in Material und Ausführung verbinden. Mit dem Lounge Chair setzten Charles & Ray Eames neue Massstäbe: Er ist nicht nur leichter, eleganter und moderner als die meisten massiven Clubsessel, er ist auch bequemer. Mit diesem Ziel vor Augen liesen sie sich von der Qualität eines Baseballhandschuhs inspirieren.

„Ich wollte dem Lounge Chari das warme, bequeme Aussehen eines viel benutzten Baseball-Handschuhs geben.“ (Charles Eames)

So definierten sie den Lounge Chair ursprünglich in dunklem Furnier und schwarzem Leder, variierten ihn jedoch schon früh in einer Version mit hellen Lederpolstern. Seit 1956 verbindet der Lounge Chair ultimativen Komfort mit bestechender Qualität in Material und Ausführung. Diese zeitgenössischen Eigenschaften und langlebige Werte hat der Lounge Chair bis heute bewahrt.
 
Seine 160 Einzelteile sind gemäss der Überzeugung von Charles & Ray Eames so arrangiert, dass sie ihren Zweck am besten erfüllen können. Die handwerkliche Sorgfalt und das Know-How, mit dem der Sessel in fast fünfzig Arbeitsschritten hergestellt wird, stehen für Nachhaltigkeit und Langlebigkeit seines Designs.

Oft wird der Lounge Chair von Generation zu Generation weitergegeben und gewinnt durch seine Patina noch hinzu. 

Vitra produziert und vertreibt ihre Möbelentwürfe seit 1957, zunächst in Lizenz. Seit 1984 ist  Vitra der einzige legitimierte Hersteller an allen Eames-Produkten für Europa und den Mittleren Osten und gibt Ihnen die Sicherheit, ein Original-Produkt von Charles & Ray Eames zu besitzen.

Eames Lounge Chair debut in 1956 on NBC

 

 

 

 

 

 

Haben Sie Interesse?

Besuchen Sie uns oder einfach das Formular ausfüllen.

Sie haben den Raum.
Wir die Einrichtungsideen.